Weiter zum Hauptinhalt
Beratung Fürsprache
Beratung und Fürsprache reden, zuhören und beschweren

Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen können danach streben, ihre Situation in der Gesellschaft zu verbessern. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, in beratenden Gesprächen eine Unterstützung zu erfahren, in denen Impulse von Betroffenen aufgenommen werden und zu Entscheidungen führen, welche die individuelle Lebenssituation eines Menschen verbessern.

In der Unabhängigen Teilhabeberatung können beispielsweise Fragen zur Rehabilitation geklärt werden. Ebenso kann erarbeitet werden, welche Leistungen beantragt werden müssen, um die jeweilige Situation zu verbessern. Weiterhin können berufliche Perspektiven erörtert werden.

Die Fürsprache dient hingegen dazu, im psychosozialen Bereich zwischen den professionell Tätigen und den NutzerInnen eine Verbindung herzustellen (z.B. durch Beschwerden, Verbesserungsvorschläge und dem Klären von Informationsbedarfen).

Eine allgemeine Beratung von Betroffenen und Angehörigen wird vom Sozialpsychiatrischen Dienst angeboten.

   
Zur Suche: 

a-z Suche   gezielte Suche

powered by webEdition CMS