F.O.K.U.S. Weiter zum Hauptinhalt

Icon Nav F.O.K.U.S.

Beschreibung
Ziel des F.O.K.U.S. ist es, die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Psychiatrie- und Krisenerfahrung in ihren Lebensbereichen zu fördern und deren Versorgung zu verbessern. Hierzu werden u.a. Menschen zu Genesungsbegleiter:innen und Expert:innen aus Erfahrung (EX-IN) qualifiziert.
Der F.O.K.U.S. bietet beispielsweise auch Kurse an, an denen Betroffene, Angehörige und Fachpersonal teilnehmen können.
Zielgruppe
Betroffene, Fachpersonal
Zugangsvoraussetzung
Um eine Ausbildung zur/ zum Genesungsbegleiter:in zu machen, ist es Voraussetzung, dass bei der betroffenen Person eine Krisenerfahrung vorliegt und der Zustand dieser Person eine gewisse Stabilität aufweist.
Die Finanzierung solch einer Ausbildung richtet sich nach dem jeweiligen beruflichen Status, der vorherrscht.
Kostenträger, bei denen ein Antrag gestellt wird, können sein: Rentenkassen, Krankenkassen, Stiftungen, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Sozialamt.

Bei sonstigen Kursen, die besucht werden, wir der Kursbesucher beispielsweise gebeten, eine Bewerbung zu schreiben.
Barrierefreiheit
Die Räumlichkeiten des F.O.K.U.S. sind für Rollstuhlfahrer:innen zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist jedoch nicht vorhanden.
Verstaltungen des F.O.K.U.S. finden jedoch teilweise in den Räumlichkeiten der Initiatvie zur sozialen Rehabilitation e.V. Dort ist eine rollstuhlgerechte Toilette vorhanden.
Zeiten

MO 09:00 – 13:30 Uhr    
DI 09:00 – 13:30 Uhr    
MI 09:00 – 13:30 Uhr    
DO 09:00 – 13:30 Uhr    
Bedürfnisse
Mitwirkung
Ort des Angebotes

F.O.K.U.S.
Gröpelinger Heerstraße 246 A
28237 Bremen

0421 47 877 411 0421 47 877 193 Link zum Angebot
Kontakt Anbieter

Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstraße 193
28219 Bremen

0421 47 877 0 0421 47 877 193 Webseite
Stand
18.03.2021

powered by webEdition CMS