Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchterkrankung (Initiative) Weiter zum Hauptinhalt

Hilfsangebot Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchterkrankung (Initiative)

Beschreibung
Stabilisierende Unterstützung für psychisch erkrankte Menschen mit einer Alkohol- und/ oder Medikamentenabhängigkeit, die ihren Alltag nicht ohne Hilfe bewältigen können. Die Hilfe richtet sich sowohl an Menschen, die suchtmittelfrei leben als auch an Menschen, die momentan nicht abstinent leben können oder wollen. Durch regelmäßige Besuche von Mitarbeiter:innen sollen individuelle Fähigkeiten und Interessen geweckt sowie die Eigenverantwortung gestärkt werden. Weiterhin wird konkrete Hilfe zur Wahrnehmung persönlicher Rechte angeboten. Die Hilfen des Betreuten Wohnens können in einer betreuten Wohngemeinschaft oder in Form einer Einzelbetreuung in der eigenen Wohnung gewährt werden.
Zielgruppe
Betroffene, Menschen mit Suchtproblemen
Zugangsvoraussetzung
Mit der Initiative wird ein Beratungsgespräch vereinbart. Anhand dieses Gespräch kann geklärt werden, ob das Betreute Wohnen für beide Seiten sinnvoll ist.

Die Finanzierung kann über verschiedene Wege erfolgen.
Bei niedrigem oder fehlendem Einkommen kann Betreutes Wohnen im Rahmen des Sozialgesetzbuches IX von der Stadt Bremen finanziert werden.

Die Aufnahme in das Betreute Wohnen setzt einen Hilfeplan voraus, der vom Behandlungszentrum oder der entlassenden Klinik erstellt wird.
Zeiten

MO 09:00 – 16:30 Uhr    
DI 09:00 – 16:30 Uhr    
MI 09:00 – 16:30 Uhr    
DO 09:00 – 16:30 Uhr    
FR 09:00 – 15:30 Uhr    
Bedürfnisse
Unterstützung im Lebensumfeld, Struktur
Ort des Angebotes

Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr.193
28219 Bremen

0421 47 877 0 0421 47 877 193 Link zum Angebot
Kontakt Anbieter

Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstraße 193
28219 Bremen

0421 47 877 0 0421 47 877 193 Webseite
Stand
03.02.2021

powered by webEdition CMS