Ambulante Arbeitstherapie Weiter zum Hauptinhalt

Icon Nav Ambulante Arbeitstherapie

Beschreibung
In der ambulanten Arbeitstherapie werden psychisch erkrankte Menschen individuell gefördert, die eine berufliche Wieder-/Eingliederung oder Rehabilitation anstreben und aufgrund krankheitsbedingter Einschränkungen (z.B. Antriebsschwäche, Konzentrationsschwierigkeiten) dabei Unterstützung benötigen.

Nach eingehender Arbeitsdiagnostik erfolgt ein Training der Grundarbeitsfähigkeiten sowie die Planung und Vorbereitung einer individuellen beruflichen Perspektive. Das Training erfolgt in Trainingsgruppen (Büro, Fahrradwerkstatt und Papierwerkstatt) auf dem Gelände des Klinikums Bremen Ost oder im Rahmen einer Belastungserprobung in kooperierenden Betrieben und Einrichtungen unter realistischen Arbeitsbedingungen.

Das Angebot richtet sich an psychisch erkrankte Menschen, die eine ausreichende Stabilität für die Auseinandersetzung mit dem Thema Arbeit besitzen.
Ziel des Angebotes ist es, eine Stabilisierung über die Einbindung in die Arbeit zu erlangen.



Zielgruppe
Betroffene
Zugangsvoraussetzung
In einem Erstgespräch wird die Passung für das Angebot überprüft. Danach erfolgt die Antragstellung bei der Krankenkasse durch die Arbeitstherapie. Hierfür wird eine fachärztliche Stellungnahme benötigt. Nach Bewilligung des Antrags kann die ambulante Arbeitstherapie beginnen.
Zeiten

MO 08:00 – 16:00 Uhr    
DI 08:00 – 16:00 Uhr    
MI 08:00 – 16:00 Uhr    
DO 10:00 – 16:00 Uhr    
FR 08:00 – 15:00 Uhr    

Innerhalb der angegebenen Zeiten werden die Arbeitszeiten mit den Klient:innen individuell abgesprochen.

Bedürfnisse
Behandlung
Ort des Angebotes

Klinikum Bremen Ost
Haus 21A
Züricher Straße 40
28325 Bremen

Kontakt Anbieter

Gesundheit Nord
Kurfürstenallee 130
Klinikverbund Bremen
28211 Bremen

0421 497 0 Webseite
Stand
03.02.2021

powered by webEdition CMS